Externes Gremium:

Deutsche Stratigraphische Kommission (DSK)
– im Deutschen Nationalkomitee der IUGS –
Subkommission Jura (SKJ)


Aufgabe:

Die Subkommission Jura der Deutschen Stratigraphischen Kommission beschäftigt sich seit 1971 mit der litho- und biostratigraphischen Untergliederung mariner und nicht-mariner Sedimentgesteine des Jura (201,3 bis 145 Ma) im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Die systematische paläontologische Bearbeitung biostratigraphisch relevanter Organismengruppen, zeitliche Korrelationen auf bio-, zyklo-, sequenz- und isotopenstratigraphischer Basis, sowie der Beschreibung und Benennung stratigraphischer Einheiten bilden die Grundlage für alle weitergehenden paläogeographischen und paläoklimatologischen Untersuchungen.

Die Subkommission tagt einmal im Jahr in verschiedenen Jura-Gebieten Deutschlands und angrenzender Länder zur Besprechung aktueller Ergebnisse, Korrekturen und Definitionen stratigraphischer Grenzen und Formationsnamen. Sie ist das entscheidende Gremium für die Einführung neuer stratigraphische Begriffe und Bezeichnungen im Jura-System.


Vorsitzender:


Sekretär:


Mitglieder:


Jahrestagungen:


ausgewählte Publikationen

Publikationsliste

Mönnig, E., Franz, M. & Schweigert, G. (2018): Der Jura in der Stratigraphischen Tabelle von Deutschland (STD 2016). – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 169 (2): 225–246.


Korte, C., Hesselbo, S.P., Ullmann, C.V., Dietl, G., Ruhl, M., Schweigert, G. & Thibault, N. (2015): Jurassic climate mode governed by ocean gateway. – Nature Communications, 6: 10015; DOI 10.1038/NCOMMS10015


Hillebrandt, A.v., Krystyn, L., Kürschner, W.M., Bonis, N.R., Ruhl, M., Richoz, S., Schobben, M. A. N., Urlichs, M., Bown, P.R., Kment, K., McRoberts, C.A., Simms, M., and Tomãsových, A. (2013): The Global Stratotype Sections and Point (GSSP) for the base of the Jurassic System at Kuhjoch (Karwendel Mountains, Northern Calcareous Alps, Tyrol, Austria). – Episodes, 36 (3): 162-198; Bangalore.


Pienkowski, G., Schudack, M., Bosák, P., Enay, R., Feldman-Olszewska, A., Golonka, J., Gutowski, J., Herngreen, J.G.F.W., Jordan, P., Krobicki, M., Lathuiliere, B., Leinfelder, R., Michalik, J., Mönnig, E., Noe-Nygaard, N., Palfy, J., Pint, A., Rasser, M.W., Reisdorf, A.G., Schmid, D.U., Schweigert, G., Surlyk, F., Wetzel, A. & Wong, T.E. (2008): Jurassic. - [In:] McCann, T. (Hrsg.): The Geology of Central Europe. Vol. 2: 823–922, London (Geological Society).


Zeiss, A. (2003): The Upper Jurassic of Europe: Its subdivision and correlation. - Geological Survey of Denmark and Greenland, Bulletin, 1: 75-114; Copenhagen.


Feist-Burkhardt, S. & Wille, W. (1992): Jurassic palynology in southwest Germany – state of the art. – Cahiers de Micropaléontologie, 7(1/2): 141-164, Paris.


Callomon, J. H., Dietl, G., Galácz, A., Gradl, H., Niederhöfer, H.J. & Zeiss, A. (1987): Zur Stratigraphie des Mittel- und unteren Oberjuras in Sengenthal bei Neumarkt/Opf. (Fränkische Alb). - Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 132: 53 S., Stuttgart.


Schlatter R. (1980): Biostratigraphie und Ammonitenfauna des Unter-Pliensbachium im Typusgebiet (Pliensbach, Holzmaden und Nürtingen; Württemberg, SW-Deutschland). - Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 65: 1-261; Stuttgart.


Hölder, H. (1964): Jura. - Handbuch der Stratigraphischen Geologie, 4: 603 S., 158 Abb., 43 Tab.; Stuttgart (Enke).


Nachrufe:


externe Links


Datenschutz

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Projekte & aktuelle Themen

example6
Der Schwarze Jura an der Ortsumgehung Behla (B27 neu) (M. Franz, C. Tetzel, A. Scherzinger, M. Kutz, K. Jenne)
example6
Der Schwarze Jura am Ludwigskanal bei Dörlbach, Pliensbachium-Toarcium (Gernot Arp, Chris Schulbert, Christoph Korte)
example6 Plattenkalke von Nusplingen, Kimmeridgium (Günter Schweigert, Gerd Dietl)
example6Systematische Paläontologie Jura-Gastropoden (Joachim Gründel)